Hintergrund

Samstag, 16. März 2013

Bei dem Wetter

kann man eigentlich nur werkeln oder lesen, oder was meint Ihr ?
Da ich bastel-, werkel- und handarbeitstechnisch im Moment sehr motivationslos bin,
bleibt das Lesen.
Durch die lesende Minderheit bin ich auf Eva Völlers Romane des Zeitenzaubers gestoßen.
Da ich die Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier verschlungen habe,
hat mich Zeitenzauber auch direkt angesprochen.
 

Die 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz? Als Anna kurz darauf mit ihren Eltern eine historische Bootsparade besucht, wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen - und von einem unglaublich gut aussehenden jungen Mann in die rote Gondel gezogen. Bevor sie wieder auf den Bootssteg klettern kann, beginnt die Luft plötzlich zu flimmern und die Welt verschwimmt vor Annas Augen ...
 
 
Also habe ich Donnerstag kurzentschlossen den ersten Teil angefangen.....
 
und was soll ich sagen, man kann ich nicht aus der Hand legen.
Ich habe schon 2/3 des Buches durch und freue mich schon auf den zeiten Teil,
den ich auf jeden Fall direkt im Anschluss lesen werde.
 
Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag.
 
LG
 

1 Kommentar:

Botin in der Früh´ hat gesagt…

Auf alle Fälle bleibt man beim Lesen sauber *grins*
Das hört sich aber mal wieder sehr gut an! Und Venedig erweckt sowieso Erinnerungen an unsere Hochzeitsreise... vor bald 14!!! Jahren.
Mach´s Dir gemütlich und sei lieb gegrüßt, Elke