Hintergrund

Freitag, 5. Oktober 2012

Popcakes

Heute hatte meine Nichte ihren 14. Geburtstag und sie wünschte sich Geld,
denn ihr PC genügt nicht mehr ihren Ansprüchen.
Also habe ich endlich mal meinen Popcake-Maker in Gebrauch genommen....

Hier die ersten fertigen Kugeln....
 
 
Ich habe sie dann mit amerikanischem Melting überzogen und mit
Liebesperlen bestreut.
Im Keller viel mir dann noch ein neuer Zinkblumentopf bzw.-wanne in die Hände,
in diese kam dann Blumensteckmasse, Alufolie drüber,
Geldstücke mit Tesa am Blumentopf befestigt...
FERTIG !!

 
Dann noch schön mit Folie (ich weiß, umwelttechnisch nicht richtig) eingepackt,
so gefällt mir ein Geldgeschenk schon viel besser. 


 
Auf jeden Fall kam das Geschenk gut an und meine Nichte kannte Pop-Cake noch nicht einmal.
 
LG
 

Kommentare:

Botin in der Früh´ hat gesagt…

Schöne Idee, ich kenne Pop-Cake auch nicht, aber es erinnert mich daran, daß wir einen Mini-Donut-Maker im Schrank haben. Den habe ich schon ewig nicht mehr benutzt.
Und ohne Alu-Folie wäre es nicht so ein glitzerndes Geschenk geworden ♥ Mir hätte das auch gefallen!
Ein schönes Wochenende und liebe Grüße, Elke

Claudi hat gesagt…

Ach wie cool! Kannst du das Gerät empfehlen? Obwohl, ich denke mal daß sich diese Anschaffung für mich nicht lohnen würde ;-) so wie div. andere elektr. Geräte! :-)
GlG Claudi

Rosa Rood hat gesagt…

Hach, das ist ja mal eine süße Verpackung! Scheint ja ein toller Apperat zu sein!
Kram,
Maren