Hintergrund

Sonntag, 31. Juli 2011

Endlich Urlaub !!!

So wir fahren am Dienstag endlich in Urlaub. Eigentlich haben wir das Ferienhaus im Bayrischen Wald ja schon ab gestern gebucht, aber wir mußten etwas verschieben. Jetzt heißt es noch ein paar Vorbereitungen treffen, eigentlich habe ich noch gar nichts vorbereitet, die letzte Woche hat alles über den Haufen geworfen Aber es sind ja nur 12 Tage und wir fahren ja nicht in den Dschungel, d.h. was wir vergessen, können wir ja später noch besorgen. Das Wetter soll ja auch sommerlich werden, obwohl zu heiß brauchen wir es gar nicht, uns reichen so 25 Grad und Sonne. Unser Auto wird bei 2 Erwachsenen, 2 Kindern (meine Nichte fährt auch mit) und 2 großen Hunden so oder so ähnlich aussehen.

Ich melde mich dann Mitte August zurück. Übrigens habe ich mir aus der Online Bücherei schon 8 Bücher auf den eBook-Reader geladen, selbst wenn das Wetter nicht so toll wird, für meine Unterhaltung ist gesorgt.

LG Andrea

Donnerstag, 28. Juli 2011

Mount Everest

So die letzten Tage waren etwas stressig. Rainer wurde gestern aus dem Krankenhaus entlassen...leider hat er keine so tolle Diagnose bekommen. Er hat MS. Aber die Ärztin hat ihn sehr gut beraten und erklärt, daß viele Patienten nur einmal im Leben kommen. Er muß jetzt halt wie ein Diabetiker jeden Tag ein Medikament spritzen, aber dadurch werden neue Schübe unterdrückt. Und ich versuche es positiv zu sehen, Hirntumor wäre schlimmer. Außerdem ist die Medizin heutzutage sehr weit und wir haben einen Bekannten, der schon seit 30 Jahren mit MS gut lebt. Bei ihm kam es bis jetzt zu keinerlei Beeinträchtigungen. Auch meinte die Ärztin, es wäre gut, daß Rainer es mit über 40 Jahren bekommen hat. Wir  sehen jetzt auf jeden Fall erst mal positiv in die Zukunft...

Allerdings muß ich jetzt gegen meinen persönlichen Mount Everest ankämpfen, sonst haben wir im Urlaub nichts anzuziehen. D.h. ich werde gleich die Waschmaschine anschmeißen und dann das Bügeleisen schwingen. Aber dafür fahren wir weg....zwar nicht wie geplant am Samstag, aber in den nächsten Tagen geht es in den Bayrischen Wald nach Zandt.

LG Andrea

Donnerstag, 21. Juli 2011

Warum ?



Ich verstehe es nicht, aber warum muß bei uns immer alles schief laufen ? Rainer hat vorgestern Abend plötzlich alles doppelt gesehen. Gestern war er beim Augenarzt, der hat ihn direkt zur Uni-Klinik überwiesen. Da haben sie ihn in der Augenklinik erst mal 3 Stunden auf den Kopf gestellt, aber nichts gefunden. Dann wurde er zur Neurologie überwiesen. Er kam eine Stunde in die Röhre....
Das Gute, es ist kein Schlaganfall oder Hirntumor, aber er hat Entzündungen im Hirn und muß jetzt für ca. eine Woche ins Krankenhaus. Wenn sie gestern ein Bett frei gehabt hätten, dann wäre er gar nicht wieder nach hause gekommen. So war er heute zuhause (bzw. hat noch Rechnungen fertiggemacht, Kundentermine wahrgenommen usw...so ist es halt wenn man selbständig ist). Morgen früh soll er zwischen 9-10 Uhr in die Klinik kommen, dann wird weiter untersucht, woher die Entzündungen kommen. Blöderweise, wollten wir am 30.07. in Urlaub fahren, jetzt muß ich sehen, was die Ärzte morgen sagen, dann vielleicht versuchen das Ferienhaus um eine Woche nach hinten verschieben (bei mir in der Firma könnte ich GsD verschieben). Drückt mal alle bitte kräftig die Daumen !!

LG Andrea

Montag, 18. Juli 2011

Die versprochenen Fotos

So ich bin gerade endlich dazu gekommen, die Fotos von der Kamera auf den Rechner zu übertragen. Und ich wollte Euch ja noch die Fots von letzter Woche von unserem Cache im Bergischen Land zeigen. Einer und zwar Rainer mußte mal wieder kräftig rechnen, Lars hat lieber geschnitzt. Lousia war fürs Kraulen von Joshi zuständig und Sorbas war froh über eine Pause.


Dann kamen wir an dieses Häuschen vorbei, es gab noch ein Wasserrad, so kam man sich eher wie im Schwarzwald als im Bergischen Land vor.



Nach dem vielen Berg rauf, Berg runter, waren Joshi und Sobas beide platt und froh wieder im Auto zu sein. (Bei Joshi hätte die Pause aber höchstens 5 Minuten sein müssen.)


Gestern waren wir dann in Dormagen am Rhein cachen. Joshi fand den Deich wieder toll zum rauf und runter rennen.



Sorbas war das viel zu mühsam, er ist dann schließlich unten geblieben und dann kam ja GsD....


eine große Pfütze zum Trinken und Plantschen.







Ach ja, auf den Fotos von letzter Woche hat Joshi noch eine Schleppleine, aber er hört sooo gut, da braucht er keine mehr auf unseren Runden.

Unterwegs ist es mit den beiden kein Problem mehr, zuhause meint hin und wieder noch einer er müßte mal maulen, aber das wird schon werden. Lars ist auf jeden Fall glücklich, daß er jetzt einen Hund hat, mit dem er Ball spielen kann. Denn Bälle oder sonstiges interessieren Sorbas überhaupt nicht.

LG Andrea

Samstag, 16. Juli 2011

Ich freue mich sooo

Ich freue mich schon seit einiger Zeit, denn ich habe gewonnen. Und zwar bei Maren von ich & Adam. Und zwar hatte sie nett holländische Give-aways. Endlich einmal hatte ich Glück und kann bald diese tolle Notiz-Heft (unten rechts)



meins nennen. Ansonsten ist es bei uns die letzten Tage etwas anstrengend, ich arbeite noch daran, daß Joshi und Sorbas beste Freunde werden, Lars muß noch einiges für die Schule fertigmachen und außerdem habe ich heute Morgen noch das Vergnügen arbeiten zu dürfen. Aber ich bin schon seit 6:30 Uhr im Büro und das heißt in gut einer halben Stunde mache ich mich auf den Heimweg.

Ich habe noch schöne Bilder von unserem Cache letzten Sonntag im Bergischen Land, aber die werde ich nachreichen.

Euch allen einen schönen Samstag.

LG Andrea

Montag, 4. Juli 2011

Darf ich vorstellen...

das ist Joshi



und gehört seit gestern zu unserer Familie. Wir haben schon länger über einen zweiten Hund nachgedacht, aber irgendwie war nie der richtige dabei. Freitag habe ich eine holländische Anzeige gesehen, da mußte jemand einen einjährigen (genauer gesagt 19 Monate alten) Bouvier Rüden abgeben. Ich habe ihm gemailt und noch nachts den Grund erfahren. Die Frau des Vorbesitzers hat sich bei einem Treppensturz erheblich den Rücken geschädigt, so daß der Hund tagsüber noch nicht einmal ins Haus durfte, damit er die Frau nicht anspringen konnte, weil es ansonsten zu einer Querschnittslähmung kommen konnte. Also sind wir gestern Morgen nach Rotterdam und haben uns dort an einem neutralen Ort mit dem Vorbesitzer getroffen. Es hat mit Sorbas und ihm auch gut geklappt. Und als er dann noch erzählte, daß der kleine LARS heißt, war ja klar, der mußt mit. Wir haben den kleinen (im wahrsten Sinne klein, denn er ist gegen Sorbas eine halbe Portion) eingeladen und sind dann noch nach Ouddorp an den Strand gefahren. Im Auto und auch am Strand bis auf einmal anknurren kein Problem. Unterwegs haben wir und dann überlegt ihn umzubenennen, weil zweimal Lars zuhause wäre nicht so toll, denn so ein Glück wie ich hätte würde keiner von beiden kommen. Jetzt heißt er Joshi. Als wir wieder zu hause waren, hat Sorbas sich aber wohl überlegt, daß er auf einen Zweit-Hund dann doch nicht sooo große Lust hat. Dann ging es erst mal heiß her. Anschließend haben wir dafür gesorgt, daß sie sich dulden mußten. Heute auf dem Spaziergang wieder überhaupt kein Problem. Dann zuhause meinte Sorbas wieder, ach nee, draußen ist der ja nett, aber zuhause muß ich ihn nicht haben. Also wieder Zwangruhe für beide. Heute Nachmittag war Joshi dann erst mal bei meinem Eltern, wenn Rainer gleich da ist, heißt es wieder Zwangsruhe für beide. Mal sehen, wie lange es dauert bis sie sich an einander gewöhnt haben.

LG Andrea

Freitag, 1. Juli 2011

Ich lebe noch...

So ich will schon die ganze Zeit posten, aber irgendwie ist bei mir der Wurm drin. Es fing damit an, daß ich letzte Woche Mittwoch plötzlich abends einen dicken Knubbel am Unterkiefer hatte. Zahnschmerzen hatte ich zwar noch keine, aber der Knubbel war unangenehm. Donnerstag war hier Feiertag, also konnte ich nichts machen (nee, fürs Krankenhaus ging es mir nicht schlecht genug). Wir waren auch nur mittags mit Sorbas draußen und das wars. Freitag Morgen (GsD hatte Lars sowieso Schule), bin ich direkt um 8 Uhr beim Zahnarzt gewesen, denn die Zähne taten seit Donnerstag auch weh. Ach ja, dazu hatte ich an der Oberlippe noch einen Pickel bekommen. Ich habe also brav von 8:00 Uhr bis 10:30 Uhr in der Zahnarztpraxis gesessen gewartet, wurde geröntgt und habe wieder gewartet. Die Zahnärztin meinte direkt das würde sich nach einen geschwollenen Lymphknoten anfühlen. Und siehe das die Zähne sind alle in Ordnung. Also auf zum Hautarzt.....aber das ist an einem Brückentag gar nicht so einfach. Hier bei uns hatten alle zu. Also habe ich per Internet mir die Ärzte aus dem Nachbarstädtchen rausgesucht und siehe da, eine hatte auch tatsächlich auf. Inszwischen war es schon 11:20 Uhr geworden und sie hatte nur bis 12:00 Uhr auf. Ich hin und da kam dann auch rasch die Diagnose ROSAZEA. Ich habe schön länger Probleme mit der Haut, aber das dann so eine Entzündung kommt, damit hätte ich nicht gerechnet. Ich muß jetzt 40 Tage ein schwach dosiertes Antibiotikum nehmen und dazu einmal täglich eine Salbe. Auf jeden Fall bildet sich die Entzündung zurück. Und die Haut scheint auch besser zu werden. Ihr seht, da war mir nicht nach Posten. So jetzt muß ich mich erst mal um meinen Haushalt kümmern.

LG Andrea