Hintergrund

Donnerstag, 28. Juli 2011

Mount Everest

So die letzten Tage waren etwas stressig. Rainer wurde gestern aus dem Krankenhaus entlassen...leider hat er keine so tolle Diagnose bekommen. Er hat MS. Aber die Ärztin hat ihn sehr gut beraten und erklärt, daß viele Patienten nur einmal im Leben kommen. Er muß jetzt halt wie ein Diabetiker jeden Tag ein Medikament spritzen, aber dadurch werden neue Schübe unterdrückt. Und ich versuche es positiv zu sehen, Hirntumor wäre schlimmer. Außerdem ist die Medizin heutzutage sehr weit und wir haben einen Bekannten, der schon seit 30 Jahren mit MS gut lebt. Bei ihm kam es bis jetzt zu keinerlei Beeinträchtigungen. Auch meinte die Ärztin, es wäre gut, daß Rainer es mit über 40 Jahren bekommen hat. Wir  sehen jetzt auf jeden Fall erst mal positiv in die Zukunft...

Allerdings muß ich jetzt gegen meinen persönlichen Mount Everest ankämpfen, sonst haben wir im Urlaub nichts anzuziehen. D.h. ich werde gleich die Waschmaschine anschmeißen und dann das Bügeleisen schwingen. Aber dafür fahren wir weg....zwar nicht wie geplant am Samstag, aber in den nächsten Tagen geht es in den Bayrischen Wald nach Zandt.

LG Andrea

Keine Kommentare: